Alpakas in Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

 

Alpakas gehören zu der Familie der Neuweltkameliden und werden hauptsächlich in Südamerika zur Fasergewinnung gehalten, die Fleischgewinnung spielt kommerziell keine größere Rolle. Seit ca. 1980 werden Alpakas in Nordamerika, Kanada, Australien und Europa erfolgreich nachgezüchtet und sind nachweislich hervorragend an das hiesige Klima angepasst.

 

Hier einige Fakten und Zahlen:

 

  • Alpakas gibt es in 22 natürlichen Farben und über 80 Farbschattierungen

  • Lebenserwartung zwischen 20 und 25 Jahren

  • Stockmaß zwischen 80 und 99 cm

  • Gewicht zwischen 45 und 90 Kilo

  • Trächtigkeit durchschn. 340 Tage, Toleranz von 320 bis 376 Tage

  • Fohlengewicht zwischen 6 und 7 Kilo, Toleranz von 4,3 bis 12 Kilo

  • normalerweise ein Fohlen, Zwillinge sind sehr selten

  • Stuten sollten frühestens mit 18 Monaten und mind. 45 Kilo Körpergewicht gedeckt werden

  • Hengste gehen zwischen 2 und 3 Jahren in den Deckeinsatz

  • erste Schur mit 12 Monaten, danach einmal jährlich

  • durchschnittlicher Gesamtfaserertrag 3 bis 6 Kilo pro Tier/Jahr, davon reell nutzbar: 1-3 kg

  • geschätze Anzahl Alpakas in Deutschland: 20- 25.000

  • davon Suris ca. 1-2.000 (weltweit zwischen 2% und 8% je nach Quelle)

  • geschätzte Anzahl Alpakas in Europa (inkl. UK) 60-80.000

  • einfache Nachzuchtfarbschläge: weiß, fawn, braun

  • schwierige Nachzuchtfarbschläge: grau, jet black (tief schwarz) und Appaloosa

  • aktuell geschätze Zahl verwertbarer Faser (Baby Alpaka oder feiner) unter 40%


Sie möchten mehr wissen?

AAG Peruvian Maverick als Fohlen
Maverick
als Fohlen, welch ein Glanz
Müdes Fohlen
Leben
macht ja so müde.
Graues Suri Fohlen
Graues Suri
Selten, aber schön!
Alpaka Fohlen im Gras
Alpakafohlen
im hohen Gras.

So finden Sie uns


in Nordhorn, in der Grafschaft Bad Bentheim